Mindoro - Philippinen

 

Nicht weit von Manila: Touristenziel Mindoro

Landkarte der Insel Mindoro Philippinen

 

Von Manila fährt man etwa 4 Stunden zur Hafenstadt Batangas und von dort kann man etwa stündlich mit Fähren oder kleinen Booten nach Puerto Galera und Calapan auf Mindoro übersetzen.
Fahrzeit etwa 1 Stunde.
Mindoro ist mit einer Fläche von 10.244 qkm die siebtgrößte Insel der Philippinen und gehört zu der Inselgruppe Luzon.
Die Sprache auf Mindoro ist Tagalog (Filipino).
Die Insel Mindoro hat etwas mehr als 1 Millionen Einwohner und ist in die Provinzen Occidental und Oriental aufgeteilt.
Occidental ist die westliche Hälfte der Insel mit der Hauptstadt Mamburao und Oriental mit der Hauptstadt Calapan liegt auf der östlichen Seite.

 

Strand Buktot Beach Mindoro Philippinen

Tourismus
Der Tourismus ist angesichts der Größe des Landes immer nach relativ gering und dank seiner dünnen Besiedelung und der schwer zugänglichen Regionen im gebirgigen Inneren des Landes ist Mindoro weitgehend unerschlossen und naturbelassen.

 

Endlose Sandstrände
Entlang der Westküste hat Mindoro einen über 100 km langen traumhaften und dennoch fast menschenleeren Strand mit weißem Sand und Palmen.

 

Mangyans Dorf auf Mindoro Philippinen

Bergwelt
Im Innern ist Mindoro gebirgig mit Höhen über 2.500 m. Der höchste Berg, der Mount Halcon, ist mit 2.587 m der dritthöchste Berg der Philippinen. Eine etwa 4-tägige Bergtour mit einem erfahrenen Bergführer kann man in dem kleinen Ort Baco (klicken Sie auf unsere Landkarte weiter oben) im Norden der Insel starten. Diese anstrengende Tour durch den Regenwald ist ein echtes Abenteuer.

 

Mangyans
Im Bergland lebt das Volk der Mangyans noch auf ursprüngliche Weise und naturverbunden wie ihre Vorfahren.

Foto rechts: Mangyans Dorf

 

Puerto Galera Mindoro  Philippinen

Puerto Galera
Puerto Galera ist das Tourismuszentrum Mindoros. Vom einfachsten Motel bis zum teuersten Hotel findet man hier ein großes Angebot und zu den beliebtesten Stränden von Sabang und White Beach ist es nicht weit. Puerto Galera profitiert davon, dass die Entfernung nach Manila nicht allzuweit ist.

 

Golf
Eine spezielle Attraktion ist ein etwas höher gelegener Golfplatz mit neun Löchern in der Nähe von White Beach, von dem man einen phantastischen Panoramablick über das Hafengebiet von Puerto Galera hat.

 

Tauchen in Sabang Philippinen

Tauchen
Um Puerto Galera gibt es viele gute Tauchgebiete, die auch bei den Unterwasserfotografen sehr beliebt sind.
Man trifft auf zahlreiche Nachtschnecken, schwarze Korallen, große Gorgonien, Becher- und Röhrenschwämme, schöne Weichkorallen und Kolonien von Hartkorallen.Es gibt riesige Fischschwärme, seltene Geisterpfeifenfische, Seeschlangen, Pygmäenseepferdchen und kolossale Anglerfische.

Es gibt hier auch Drachenköpfe, Feuerfische und viele andere Exemplare der tropischen Meeresfauna.

 

Wracktauchen

Taucher die gerne nach abenteuerlichen Wracks tauchen finden hier etliche schön bewachsene Schiffswracks.

 

Sabang
Die kleine Hafenstadt Sabang liegt im Norden von Mindoro auf einer kleinen Halbinsel bei Puerto Galera. Sabang selbst hat nur einige Tausend Einwohner und der Ort ist fest in den Händen von Touristen, vornehmlich Tauchern. Es gibt viele Hotels, Restaurants, Bars und weitere Unterhaltungsmöglichkeiten jeder Art.
Der Ort hat über 20 Tauchbasen und exzellente Tauchgründe.

 

Wasserfälle Tamaraw falls Philippinen

Sablayan
Etwa 2 km vor der Küste von Sablayan liegt die kleine Insel Pandan, ein Badeparadies mit weißen Sandstränden. Hier kann man auch typische kleine Hütten mit Nipadächern sehr preiswert zur Übernachtung mieten.
Die Hafenstadt Sablayan ist Ausgangspunkt für Bootsfahrten zum Apo-Atoll mit dem gleichnamigen Korallenriff.

 

Weitere Sehenswürdigkeiten

Im Mt. Iglit-Baco National Park lebt unter anderen geschützten Tierarten auch der in seiner Art bedrohte philippinische Zwergbüffel Tamaraw.

In der landschaftlich schönen Küstenebene im Osten Mindoros ist der große Binnensee Lake Naujan ein Anziehungspunkt für Wanderer.

 

Tamaraw falls

Auf dem rechten Foto sehen Sie die eindrucksvollen Tamaraw Wasserfälle.

 

Sehenswerte Orte

Weitere sehr schöne Strände sind Aroma Beach, White Island und Laymon Beach.

Neben Apo Island gibt es um Mindoro noch weitere kleine Inseln, die unbedingt sehenswert sind, wie Maestro de Campo Island, Golo Island, Verde Island, Ambulong Island und im Süden Mindoros die Semirara Islands mit Culya und Sibay.

 


Alle Rechte vorbehalten.